Stadtwerke Amberg erneut Gaslieferant für Sulzbach-Rosenberg - Stadtwerke Amberg GmbH

Stadt Sulzbach-Rosenberg entscheidet sich wieder für die Stadtwerke Amberg als Gaslieferant

Die Stadt Sulzbach-Rosenberg hat sich mit 13 Abnahmestellen für die Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH als Gaslieferant mit einem Gesamtvolumen von 5,5 Mio. kWh. Bei einer Best-Price-Vergabe, einer öffentlichen Ausschreibung, hatten sich die Stadtwerke Amberg gegen zwei weitere Wettbewerber preislich durchgesetzt und alle Lose erhalten. Den Zuschlag bekamen die Stadtwerke Amberg vertreten durch Geschäftsführer Dr. Stephan Prechtl und den Vertriebsleiter Thomas Reiß.

Die Belieferung erfolgt ab dem 1. Januar 2020 über die Laufzeit von drei Jahren. Sämtliche Abnahmestellen hatten die Stadtwerke Amberg bereits von Oktober 2011 bis September 2014 beliefert. „Wir freuen uns deshalb auf die neuerliche Zusammenarbeit“, so der Erste Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg Michael Göth.

„Es freut uns, dass wir wieder die Stadt Sulzbach-Rosenberg mit elf Abnahmestellen, die Spitalstiftung der Stadt Sulzbach-Rosenberg und die Stadtwerke Sulzbach-Rosenberg mit Gasbelieferung können. Aus der Region für die Region, eine wichtige Partnerschaft mit Zukunft zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Region.“, sagt Prof. Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer Stadtwerke Amberg.

BILD: Gaslieferung vor Ort – eine wichtige Partnerschaft mit Zukunft zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Auf diese erneuerte Partnerschaft gibt es einen Handschlag zwischen Sulzbach-Rosenbergs Erstem Bürgermeister, Michael Göth  (2. v. r.), und dem Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg, Prof. Dr. Stephan Prechtl (2. v. l.). Auch dabei die zuständigen Mitarbeiter: Referatsleiter II-Finanzreferat der Stadt Sulzbach-Rosenberg, Dipl.-Betriebswirt (FH) Andreas Eckl (links), und Thomas Reiß (rechts) von der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, Abteilung "Energiehandel & Vertrieb".

Bildnachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück