Weihnachtsüberraschung 2019 - Stadtwerke Amberg GmbH

2.500 € Weihnachtsüberraschung 2019 – Soziale Zwecke werden von den Stadtwerken Amberg unterstützt

Die Stadtwerke Amberg überreichten dieses Jahr als Weihnachtsüberraschung insgesamt 2.500 € für soziale Zwecke - anstelle von Weihnachtskarten und -geschenken. Seit 2007 sind inzwischen insgesamt 33.000 € an verschiedenste Organisationen gespendet worden.

Auch in diesem Jahr gibt es die vorweihnachtliche, finanzielle Überraschung für Organisation von den Stadtwerken Amberg für das unterschiedlichste, soziale Engagement. Mit dieser Spende soll der Einsatz und die ehrenamtliche Unterstützung Einzelner für die gesamte Gesellschaft hervorgehoben und geehrt werden.

Insgesamt 2.500 € erhalten folgende Organisationen für ihre Projekte als Weihnachtsüberraschung 2019:

  1. Sozialdienst katholischer Frauen e.V., Marianne Gutwein, 1. Vorsitzende: „Die finanzielle Unterstützung findet Einsatz für das neu zu errichtende Kinder-, Frauen- und Familienhilfezentrum.“
  2. Dr. Luppa Projekthilfe, 1. Vorsitzender Dr. Ulrich Siebenbürger: „Die Spende wird für Schulbücher für die von der Projekthilfe errichteten Realschule in Bassar/Togo eingesetzt.“
  3. Schulpatenschaft/Slumkinder, Marilou Amann: „Dieses Jahr möchten wir ein schwerkrankes Mädchen/Baby Caith Angel unterstützen. Das Kind muss aufgrund der Krankheit – Meningoencephalocele operiert werden.“
  4. Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e.V. Vorstand Petra Waldhauser: „Wir erfüllen mit dieser Summe Wünsche von krebskranken Kindern wie zum Beispiel den Besuch mit Eltern in München, einen Schreibtischstuhl oder einen Führerschein.“
  5. Notfallseelsorge Amberg-Sulzbach, Leitender Notfallseelsorger Peter Bublitz: „Wir setzen die Spende für die Druckkosten für Flyer ein. Die Flyer sind für Betroffene und Einsatzkräfte und Bestandteil jedes Einsatzes der Notfallseelsorge und Krisenintervention. Wichtige Informationen sind hier zusammengefasst und Perspektiven für weitere Hilfen werden aufgezeigt.“
  6. Eine-Welt-Laden e.V., Dr. Helmut Kollhoff 1. Vorsitzender: „Damit der faire Handel auch im globalen Norden, also bei uns, ankommt ist es notwendig schon die Jüngsten, also auch die Grundschüler, mit der globalen Situation vertraut zu machen. Mit Projekten über den fairen Kakao können wir bei den Kindern ein Bewusstsein für Fairness erzeugen. Sie können damit schon in ihrem Lebensbereich die Verantwortung wahrnehmen, die den reichen Ländern zukommt und hierfür werden mit dieser Spende Unterrichtsmaterialien benötigt und beschafft.“

Die Vertreter der Organisationen und ehrenamtlichen Kräfte freuten sich sehr über die außerplanmäßige und wertvolle Unterstützung.

Seit dem Jahr 2007 unterstützen die Stadtwerke Amberg, statt Weihnachtsgeschenke und –karten zu vergeben, lieber das Allgemeinwohl. Einschließlich 2019 wurden inzwischen insgesamt 33.000 € gespendet. Die Vertreter der Organisationen bedanken sich für die finanzielle Überraschung im Namen aller Begünstigten.

Bild: Die Organisationen (v. l.) Schulpatenschaft/Slumkinder, in Vertretung von Marilou Amann Adrian Amann, Sozialdienst katholischer Frauen e.V., 1. Vorsitzende Marianne Gutwein, Dr. Luppa Projekthilfe in Vertretung von 1. Vorsitzenden Dr. Ulrich Siebenbürger Annette Schreyer, Notfallseelsorge Amberg-Sulzbach, Leitender Notfallseelsorger Peter Bublitz, Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e.V. Vorstand Petra Waldhauser und Eine-Welt-Laden e.V., 1. Vorsitzender Dr. Helmut Kollhoff bekamen ihre Weihnachtsüberraschungs-Schecks von Stadtwerke Amberg-Geschäftsführer Prof. Dr. Stephan Prechtl überreicht.

Bildnachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück